Gemüsefenchel Garten Küche Gesundheit Geschichte  

Gemüsefenchel in der Küche

Beim Kauf von Fenchel sollte man darauf achten, dass er keine stark angetrockneten Schnittstellen hat, das Blattgrün darf nicht vollkommen schlapp sein. Dasselbe gilt für Knollen, die man aus eigener Ernte im Kühlschrank aufbewahrt hat.

Vor der weiteren Verwendung die Knolle waschen und eventuell unansehnliche Stellen abschneiden. Fenchel kann roh verzehrt werden, z.B. in einem Salat zusammen mit Möhren und Äpfeln, angemacht mit Zitronensaft. Dünn aufgeschnitten schmeckt er mit einem Dressing aus Olivenöl und Balsamessig mit einer Spur Knoblauch. Auch zum Dippen eignet sich Fenchel.

Gegart schmeckt Fenchel etwas weniger intensiv. Er lässt sich wunderbar zusammen mit Zwiebeln in ein wenig Pflanzenöl dünsten und schmeckt auf diese Weise zubereitet gut als Gemüsebeilage zu Fisch und Fleisch. Für Vegetarier ist Fenchel ebenfalls ein sehr vielseitiges Gemüse, da er sich gut mit Sahne und Käse gratinieren lässt. Einfach zuzubereiten, aber sehr lecker, ist Fenchel mit oder ohne Schinkenwürfel gedünstet zu Pasta, überstreut mit Parmesan.

Fenchel macht sich aber auch gut in Kombination mit Möhren, Chinakohl, Ingwer und Pilzen als asiatisches Wok-Gemüse.

 

© Copyright Dr. Karen Meyer-Rebentisch, Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung der Autorin