Guter Heinrich Garten Küche Gesundheit Geschichte  

Guter Heinrich in der Küche

Der Gute Heinrich lässt sich wie Spinat zubereiten. Sehr wohlschmeckend ist es, wenn man zunächst eine fein geschnittene Zwiebel anbrät und dann den Guten Heinrich dazu gibt und alles zusammen dünstet. Das Gemüse kann aber auch als Füllung für Gemüsetorten und Quiches verwendet werden. Frische junge Triebe, die im Frühjahr knapp unter der Erde gestochen werden, können wie Spargel zubereitet werden und schmecken sehr fein. Allerdings ist der Ertrag bei dieser Zubereitungsweise gering.

 

© Copyright Dr. Karen Meyer-Rebentisch, Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung der Autorin