Kohlrabi Garten Küche Gesundheit Geschichte  

Kohlrabi in der Küche

Von jungen Kohlrabi können auch die Blätter gegessen werden, die noch mehr wertvolle Inhaltsstoffe aufweisen, als die Knollen. Sie können z.B. kleingeschnitten in eine gemischte Gemüsesuppe wandern oder zusammen mit Hack und Zwiebeln gebraten werden.

Üblicherweise wird Kohlrabi kleingeschnitten in Salzwasser gegart und dann mit Butter, Kräutern oder Bechamelsoße serviert. Er ist auch ein beliebter Bestandteil von gemischten Gemüsesuppen. Man kann ihn in dünne Scheiben geschnitten und kurz in Wasser vorgegart auch sehr gut in Gemüseaufläufen verwenden, z.B. geschichtet mit Gorgonzola und frischem Salbei und dann überbacken.

Als Rohkost zum Knabbern ist Kohlrabi auch bei Kindern beliebt. Geraspelt und mit Schnittlauch, Essig und Öl angemacht ist er ein guter Begleiter zum Wurstbrot oder Rührei.

 

© Copyright Dr. Karen Meyer-Rebentisch, Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung der Autorin