Kürbis Garten Küche Gesundheit Geschichte  

Kürbis in der Küche

Kürbis wurde in Deutschland lange Zeit nur süßsauer eingekocht. In den letzten Jahren erobern immer mehr Zubereitungsweisen die Küchen. Einfach und sehr beliebt sind Suppen, bei denen Kürbis (manchmal mit, manchmal ohne ergänzende Kartoffeln) in Brühe gekocht und schließlich püriert wird, man kann Sahne oder Frischkäse dazu geben, um die Suppe gehaltvoller zu machen. Abgeschmeckt wird nach Belieben mit Muskat oder auch Ingwer und Chili oder mediterranen Kräutern.

Kleine Kürbisse kann man im Ganzen im Ofen backen und auslöffeln. Geriebener Kürbis kann als Rohkost verzehrt werden, aber auch zu Rührkuchen (besonders passend bei Nusskuchen) gegeben werden, dadurch wird der Kuchen sehr saftig. Zusammen mit Zwiebeln angebraten und gedünstet ergibt Kürbis ein schnell zubereitetes Gemüse, das etwas süßlich schmeckt.

In der feinen Küche ist das aus den Kernen kalt gepresste Kürbiskernöl sehr beliebt, es passt besonders gut zu herbstlichen Blattsalaten wie Feldsalat, Endivie oder Radicchio.

 

© Copyright Dr. Karen Meyer-Rebentisch, Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung der Autorin