Möhre Garten Küche Gesundheit Geschichte  

Möhre und die Gesundheit

Möhren enthalten etwa 90% Wasser. Sie können bis zu 10% Fruchtzucker enthalten, ein Grund, weshalb sie bei Kindern recht beliebt sind. Möhren sind vitaminreich, der bedeutendste Inhaltsstoff ist das β-Carotin (Provitamin A). Je dunkler die Möhre gefärbt ist, desto mehr davon ist in der Wurzel enthalten. Vom Körper wird das Carotin am besten zusammen mit ein wenig Fett aufgenommen, da es nicht wasser- sondern fettlöslich ist. Das Carotin ist wichtig für eine gesunde Haut, gute Augen und stärkt die Abwehrkraft gegen Infektionskrankheiten. Außerdem soll es Krebserkrankungen vorbeugen.

Gegart sind Möhren sehr bekömmlich. Sie können helfen, den Magen-Darm-Trakt nach Durchfällen wieder zu stabilisieren.

Roh verzehrt sind sie ein wirksames Mittel gegen Würmer – je nach Befallsstärke allein oder ergänzend zu einer medikamentösen Behandlung.

 

© Copyright Dr. Karen Meyer-Rebentisch, Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung der Autorin