Neuseeländer Spinat Garten Küche Gesundheit Geschichte  

Neuseeländer Spinat in der Küche

Man verwendet die Blätter und frischen Triebe wie normalen Spinat. Ein paar feingewürfelte Zwiebeln in Öl anbraten und dann zusammen mit dem Spinat schmoren lassen, ergibt eine leckere Gemüsebeilage. Der Neuseeländer Spinat eignet sich auch zur Herstellung von Spinatpizza oder zur Füllung von Teigtaschen. Man kann die Blätter auch roh als Salatbeigabe verzehren. Reste sollte man in einem Wasserbad herunterkühlen und im Kühlschrank aufbewahren, da sich bei Zimmertemperatur leicht gesundheitsschädliches Nitrit aus dem im Spinat enthaltenen Nitrat bildet. Das gilt übrigens auch für "normalen" Spinat und Mangold.

 

© Copyright Dr. Karen Meyer-Rebentisch, Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung der Autorin