Rauke Garten Küche Gesundheit Geschichte  

Rauke in der Geschichte

Die Wildform der Rauke stammt aus Südasien und Südeuropa. Im Mittelmeerraum wird die Rauke sowohl als Wildpflanze wie in kultivierter Form schon seit Jahrtausenden verzehrt. Die alten Römer sagten ihr nach, wie ein Aphrodiasikum zu wirken, allgemein galt sie als appetitanregend und kräftigend.

In Deutschland wurde die Rauke erstmals gegen Ende des 18. Jahrhunderts erwähnt. Sie hat in der Küche aber wegen ihres scharfen und leicht bitteren Geschmacks nie eine besondere Rolle gespielt. Erst in den letzten Jahren, in denen die Mittelmeerküche hierzulande immer populärer wird, nehmen der Anbau und Verzehr von Rauke rasant zu.

 

© Copyright Dr. Karen Meyer-Rebentisch, Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung der Autorin