Rettich Garten Küche Gesundheit Geschichte  

Rettich in der Küche

In Europa verzehrt man Rettich meist roh, z.B. in dünne Scheiben geschnitten als Brotbelag. Beliebt sind auch Rohkostsalate mit Apfel, Rettich und z.B. Karotte. In den asiatischen Ländern wird Rettich auch gegart. Beim Dünsten oder Kochen verliert er die typische Schärfe und bekommt stattdessen einen leicht bitteren Geschmack. Manche Rettichsorten schmecken, wenn man sie zusammen mit Zwiebeln in Öl anbräunt, ein wenig wie Pilze.

 

© Copyright Dr. Karen Meyer-Rebentisch, Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung der Autorin